Die Køje-Nachttische aus Zirbe

Die Koje Nachtkästchen 01 Zirbe
ab € 260,-
Die Koje Nachtkästchen Zirbe
ab € 260,-

Flexibel oder fest?

Varianten

Freistehende oder angebaute Nachttische

Wir haben zwei verschiedene Arten von Nachttischen aus Zirbe im Sortiment: Nachttische, die frei neben dem Bett stehen, und Nachttische, die direkt ans Bett angebaut sind. Beide Varianten bestehen zu 100 % aus Zirbenholz.

Klassiker mit Schublade

Nachttisch 01

Kurze Beine, langer Korpus – das  Nachtkästchen aus Zirbe bietet Platz für die wichtigsten Dinge. Zeitlos schönes Design inklusive. 

H: 46 cm, B: 40 cm, T: 35 cm

Klassiker mit zwei Schubladen

Nachttisch 02

Am „Boden geblieben“ ist das Nachtkästchen mit den zwei Schubladen. Es macht sich gut neben jedem unserer Zirbenholzbetten. 

H: 46 cm, B: 40 cm, T: 35 cm

Skandinavisches mit Schublade

Nachttisch 03

Locker und erhaben ist das Kästchen mit der Nummer 03. Mit Schublade und offener Lade – ein schönes Stück für jedes Zirbenschlafzimmer. Und auch für alle anderen Schlafzimmer. 

H: 46 cm, B: 55 cm, T: 35 cm

Das Puristische

Nachttisch 04

Einem umgedrehten „U“ ist das Nachtkästchen aus Zirbe sehr ähnlich. Platzsparend und praktisch. Punkt. 

H: 46 cm, B: 40 cm, T: 35 cm

Das Puristische mit Schublade

Nachttisch 05

Einem umgedrehten „U“ ist das Nachtkästchen aus Zirbe mit einer Schublade sehr ähnlich. Platzsparend und praktisch. Punkt. 

H: 46 cm, B: 40 cm, T: 35 cm

Das Leichte

Schwebeboard

„Locker-flockig“ präsentiert sich das Schwebeboard, das ins Zirbenbett integriert ist. Für Bücher oder Nachttischlampen perfekt.

Erhältlich mit diesen Zirbenbetten:

Køje 01          Køje 02

Køje 03          Køje 04

Køje 05

Schwebender Stauraum

Schwebeboard mit Schublade

Ein schwebendes Nachtkästchen, direkt am Bett befestigt, ganz ohne Zaubertrick. Natürlich aus 100 % Zirbe.

Erhältlich mit diesen Zirbenbetten:

Køje 01          Køje 02

Køje 03          Køje 04

Køje 05

Das Flexible

Schiebeboard

Ein Brett, ein Wort. Das Board dient dir als Ablage deiner aller-wichtigsten Dinge für die Nacht. Verschieben lässt es sich auch.

Erhältlich mit diesen Zirbenbetten:

Køje 02          Køje 03

Køje 04

Das Flexible mit Schublade

Schiebeboard mit Lade

Dezent, elegant, praktisch. Durch die Nut im Zirbenbett kannst du es variabel verschieben.

Erhältlich mit diesen Zirbenbetten:

Køje 02          Køje 03

Køje 04

Die unendliche (Zirben-)Bettgeschichte

Nachttische stehen dem Menschen - ähnlich einem treuen Diener - zur Seite. Aufbewahrungsort für sehr persönliche Dinge, immer zur Stelle. Unauffällig, aber doch sind sie immer zur Stelle.

Die Koje 03 Zirbenbett
Sie sehen mehr, als wir Menschen glauben: die stillen Diener, die Nachttische.

Das können die Nachttische aus Zirbe auch noch

Wohltuender Schlaf

Der Duft der Zirbe wirkt sich beruhigend auf den menschlichen Organismus aus.

Persönliche Lieferung

Unser Christoph kommt bei dir vorbei, baut alles auf und hat sogar noch viele Tipps zur Pflege auf Lager.

Astfrei

Außen astfrei, innen mit Ästen. Wir verbauen die Äste im Innenbereich der Zirbenmöbel.

Nachhaltig produziert

Wir produzieren komplett selbst, in Österreich, und mit dem Fokus Nachhaltigkeit.

Hier Angebot anfordern

NOCH KEIN ONLINESHOP

 

Unsere Website ist noch in Arbeit. Da wir ziemliche Perfektionisten sind, dauert das noch ein wenig.

Daher: Schick uns per Formular eine Anfrage oder melde dich per Telefon persönlich in unseren Shops.

 

Die Køje Dornbirn

 

+43 5572 205500

Di-Fr 9-12 und 14-18

Sa 9-14 

 

Datenschutz ist uns wichtig. Hier gibt's unsere Datenschutzerklärung zu lesen * 

So produzieren wir unsere Nachttische aus Zirbe

Die Koje Holzstapel Zirbe
Der Prozess beginnt mit der Anlieferung von Zirbenholz. Dies kommt über einen Holzhändler aus Süd- oder Osttirol.
Unser Senad lässt die rohen Bretter durch die Säge laufen
Unser Senad lässt die rohen Bretter durch die Säge laufen - je 5 cm breite Latten kommen heraus.
Senad und Jannik kontrollieren die Latten auf Äste
Senad und Jannik kontrollieren die Latten auf Äste. Die beiden entscheiden schon jetzt, welches Stück für den sichtbaren oder für den innen liegenden Bereich verwendet wird.
Marielle sägt die Stücke so zu, dass nur auf einer Seite Äste zu sehen sind
Marielle sägt die Stücke so zu, dass nur auf einer Seite Äste zu sehen sind.
Die Stücke von jeweils ca. 5 cm Breite leimen wir zusammen
Die Stücke von jeweils ca. 5 cm Breite leimen wir zusammen. Dabei verwenden wir Leim auf Wasserbasis.
Aus den vielen schmalen Leisten werden Seitenwände und Rückenteile
Aus den vielen schmalen Leisten werden Seitenwände und Rückenteile.
Larissa ist für den Endschliff der Einzelteile zuständig
Larissa ist für den Endschliff der Einzelteile zuständig.
Die Koje Werkstatt
Im oberen Stock unserer Produktion bauen wir jedes Zirbenmöbelstück komplett zusammen und machen die Qualitätsprüfung.
Die Koje Zirbenbett ohne Plastikverpackung
Dann wird der Nachttisch aus Zirbe wieder auseinandergebaut und in unsere wiederverwendbaren Transportboxen gepackt.

Wie astfrei?

Astfreie Möbel aus Zirbe zu produzieren, ist unsere Spezialität. Mit dieser Besonderheit waren wir am "Bettenmarkt" die ersten überhaupt. Dieser Arbeitsschritt verlangt uns aber auch unser gesamtes Können ab. Hier geht es nämlich darum, die Latten so zu sortieren und in weiterer Folge so abzulängen, dass nur auf einer der Seiten Äste zu sehen sind. Die Seiten mit Ästen legen wir in den Betten so, dass sie nach innen zeigen. Die Außenseiten bleiben frei von Ästen. 

Was passiert mit den astigen Holzstücken?

Wir verarbeiten die astigen Zirbenholzstücke komplett im konstruktiven, innenliegenden Teil unserer Möbelstücke. Natürlich bleiben manchmal Holzreste übrig, die wir nicht zu Möbeln verarbeiten können. Aus diesen Resten machen wir zum Beispiel Zirbenspäne. Ganz kleine Reste und Staub aus der Produktion pressen wir zu Pellets und heizen damit unsere Räumlichkeiten. Absolut nix bleibt übrig.

Das ist unsere Geschichte

Die Koje Büro
Christian gründete Die Køje 2012.

Vom Bandscheibenvorfall zum Zirbenbett

Nachdem Christian mehrere Bandscheibenvorfälle erlitt, beschloss er, ein Schlafsystem und in weiterer Folge ein Bett zu entwickeln, das sich wohltuend auf seinen Schlaf und seinen Körper auswirkt. Die Idee des Zirbenbettes war geboren. Die Idee mit dem „astfrei“ war für Christian nichts weiter als eine Designfrage: Er wollte ein modernes, zeitloses Zirbenbett produzieren. Et voilá: Das ist die Entstehungsgeschichte der Køje.

Selbstbestimmtes Arbeiten

2017 zog die gesamte Køje-Crew um in die Fabrik Klarenbrunn, eine ehemalige Spinnerei, ein Backsteingebäude im Westen Österreichs. Weitläufig ist dabei nicht nur das Gebäude, sondern auch der Führungsstil von Christian: Sein gesamtes Team hat eigene Zuständigkeitsbereiche, Hierarchien gibt es nicht, Verantwortung teilt sich auf mehrere Köpfe auf, Entscheidungen werden gemeinsam getroffen. Klingt nach PR-Text? Ne, is‘ so.