Die Køje zum Anhören
Die Køje zum Anhören

Es gibt was auf die Ohren: Die Køje-Playlist "Zirben-Mucke" ist online.

(Beitrag vom 17.11.2020)

Eine Playlist für Køje-Fans

Wir wollen auch in Zeiten in denen sich "nah sein" eine – sagen wir mal – schwierige Angelegenheit ist, für euch greifbar sein. Besser gesagt eigentlich hörbar sein. Trommelwirbel ... We proudly present: Die erste Køje-Playlist "Zirben-Mucke". Ja, du hast richtig gelesen. Die Køje gibt's nicht nur mehr zum Riechen, sondern auch zum Anhören – auf allen gängigen Musikportalen. 

Nur für Hartgesottene 

Alle "Køje-aner" durften drei Lieder auf die Playlist packen. Und, was sollen wir sagen? Wir sind ein bunter Haufen, wirklich sehr bunt. Da ist von Metal über Schlager, Rap und Folk alles dabei. Aber: Es lohnt sich definitiv einmal, da rein zu hören. 

Hier gibt's die Playlist zum Anhören: SpotifyAmazon Music und YouTube

Lust auf einen kleinen Vorgeschmack?
Das Lied "Kaputze" von "Moop Mama" hat es für Lukas auf die Liste geschafft.
"Ophelia" von "The Lumineers" – ein Wunsch von Barbara.
Hard-Rock von AC/DC und Senad: "Who Made Who".
Sound aus Österreich: "Zefix" von Chris Steger, Patriks aktuelles Lieblingslied.
Mohammed hört am liebsten Rap: "Love Lies" von "Khalid & Normani".